Rodheim-Bieber

Der Auftakt der Jugendringturniere im Reiterbund Lahn/Dill in Rodheim-Bieber ist für den Nachwuchs des RuF Weilburg erfolgreich verlaufen. In der Dressur-Konkurrenz Schritt-Trab-Galopp gingen gleich neun Mädels an den Start. Die Beste aus dem Weilburger Stall war Lotta Winkler mit der Goldschleife und zugleich der höchsten Wertnote aller Abteilungen. Aber auch die anderen jungen Amazonen zeigten gute Leistungen und heimsten Schleifen ein, die dafür sorgten, dass für ihren Trainer Markus Horz in der Schulpferdewertung Platz drei stand.  Im Dressurreiterwettbewerb ritten acht Weilburger Mädchen. Nicole Schröder schaffte als Siebte eine Platzierung. In der E-Dressur landete Lena Pfützenreuter auf dem fünften Rang.  Am zweiten Turniertag standen die Springen im Vordergrund. Lotta Winkler (mit Pony) wurde als Dritte und Lara Frey (mit Großpferd) als Siebte im Springreiterwettbewerb platziert. Im Stilspringwettbewerb ritt Marie Hoffmann auf Rang neun. Im E-Springen blieben die vier Weilburgerinnen ohne Platzierung. Sehr erfolgreich verlief der Reiterwettbewerb Schritt-Trab, denn Finja Börgel, Jolie Keller und Leni Schneider siegten in ihren Abteilungen.  Trainiert und betreuten wurden die jungenen Reiterinnen von Markus Horz, Alexandra Stille, Steffi Sack, Peter Wirth und Angelina Keller.